Die Vision

In jedem Menschen gibt es einen heilen Kern, der unendlich kraftvoll, heil und ewig ist. Von diesem haben wir uns alle mehr oder weniger stark abgetrennt um auf der Erde Erfahrungen zu sammeln. Erfahrungen von Freude und Schmerz, Lust und Leid, Heiß und Kalt, Einsamkeit und Gemeinschaft, Liebe und Hass und viele mehr. Wir sind der Welt der Dualität begegnet und pendeln hin und her zwischen diesen Polen. Die Meister aller Religionen verweisen und auf eine andere Welt.

Mein Reich ist nicht von dieser Welt

sagte Christus

Anste­hende
Ver­anstal­tungen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Sri Krishna beschreibt in der Bhagavad Gita unseren Körper als das Kampffeld zwischen unseren positiven Eigenschaften und unseren negativen Eigenschaften.
Um an diesen heilen inneren Kern – das innere Reich Gottes – heranzukommen, müssen wir zunächst unserem Schatten begegnen und Transformation zulassen.

Jeder Mensch kennt Angst, Wut, Ärger, Gier, Eifersucht und Neid sie lassen uns reagieren aus alten Mustern, die über viele Leben geprägt wurden. Hinzuschauen und sich neu auszurichten ist hier gefragt und Altes loszulassen.
Dies bringt wahre Befreiung.

Ein ganz wesentlicher Schlüssel ist sich auf das Höchste, Reinste in uns auszurichten, dafür wurden uns verschiedene spirituelle Praktiken gegeben, die Sabine Lupus hier unterrichtet.
Der Weg der Selbsterkenntnis (Innenschau) und Meditation (innere Ruhe und Zentriertheit) sind zwei sich gegenseitig ergänzende und bereichernde Wege, die mit viel Geduld ganz langsam einen inneren Raum entstehen lassen. Diesen gilt es täglich zu pflegen damit er ein unerschöpflicher Kraftquell wird und hier sind wir wieder verbunden mit der Quelle allen SEINS, die uns führt und inspiriert, wenn wir uns mit Hingabe öffnen.

Sei du selbst die Veränderung,
die du in der Welt sehen willst!

Mahatma Gandhi

Die Verbundenheit mit dem Herzen lässt in uns all die Qualitäten erwachen, die wir in unserer Welt so dringend bedürfen, wie Mitgefühl, Liebe, Geduld, Vertrauen, Freude, Ruhe, Frieden und Akzeptanz.

Wahre Liebe ist ständig am Wachsen. Sie hört niemals auf und es
gibt nichts Größeres als diese Liebe.

Paramahamsa Sri Swami Vishwananda